Das ist TKoR

Das Technologie- und Kompetenzzentrum organisches Reststoffrecycling (TKoR) ist eine Kooperation, in dem kleine und mittelständischen Unternehmen gemeinsam mit Forschungseinrichtungen und Hochschulinstituten neuartige Technologien zur Rückgewinnung von Nährstoffen aus organischen Reststoffen entwickeln.

mehr erfahren

Unsere Motivation

Nährstoffrecycling ist für ein nachhaltiges, an künftige Generationen angelehntes Wirtschaften unverzichtbar. Grundsätzlich muss es für ein erfolgreiches Nährstoffrecycling Ziel sein, verschiedene Technologien bzw. Verfahren und Geschäftsmodelle zu entwickeln.

mehr erfahren

So arbeiten wir

Das TKoR-Netzwerk bearbeitet derzeit u.a. folgende Forschungs- und Entwicklungsansätze: Entwicklung einer Presstechnik zur Heißentwässerung von hydrothermal behandelten Schlämmen, Entwicklung eines integrierten Verfahrens für die Gewinnung und Aufbereitung von Strukturmaterialien und Nährstoffen aus Gärresten, Verbesserte Fest-Flüssig-Separation von Gärresten zur effizienten Kaliumrückgewinnung sowie multiagentenbasierte Simulation zur gesamtsystemischen Optimierung des Nährstoffrecyclings biogener Reststoffe.

mehr erfahren

News

5. TKoR- Kooperationstreffen in Markranstädt

Am 5. Juni 2019 lud die LAV Markranstädt GmbH zum 5. TKoR- Kooperationstreffen ein. Neben zahlreichen Fachvorträgen zum Thema „Deponiebau/ Rekultivierung und Reststoffverwertung“ luden interessante Gesprächsimpulse zur Diskussionsrunde ein.

4. TKoR- Kooperationstreffen in Markranstädt

Im Anschluss der Fachvorträge fand ein interner Workshop zur strategischen Fortführung der TKoR- Kooperation statt. Dabei wurde das gemeinsam erarbeitete Konzept für die Weiterentwicklung der Kooperation vorgestellt. Zukünftig wird ein thematischer Workshop als Nachmittagsveranstaltung auf den Kooperationstreffen stattfinden. Hierzu konnte für jeden der 3 thematischen Schwerpunkte: · Informations- und Austauschplattform · Initiierung von Forschungs- und …

Partner werden

Das Thema Nährstoffrecycling interessiert Sie und Sie wollen sich mit Ihren Ideen, Technologien, Geschäftsmodellen oder Forschungsfragen in die Netzwerkarbeit einbringen? – Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht per E-Mail.