LAV Landwirtschaftliches Verarbeitungszentrum Markranstädt GmbH

Die LAV ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb für biogene Reststoffe und ist als mittelständisches Unternehmen im sächsischen Markranstädt ansässig. Gegründet wurde die LAV 1991 und ist heute als Unternehmen der LAV-Firmengruppe der größte Verwertungsbetrieb für kommunale Klärschlämme in Mitteldeutschland, der die fachgerechte Behandlung der Klärschlamme vieler mitteldeutscher Abwasserbehandlungsanlagen absichert. Diesbezüglich verwertet die LAV als direkter Vertragspartner von Kläranlagen, Verbänden und Stadtwerken in Mitteldeutschland jährlich ca. 350.000 t kommunalen Klärschlamm und führt die Stoffströme entsprechenden Verwertungswegen zu. Bedeutende Vertragspartner sind beispielsweise die kommunalen Wasserwerke Leipzig, die Stadtentwässerung Dresden und eins energie sachsen.

Unter anderem übernimmt die LAV die Klärschlammverwertung von Dresden mit aktuell ca. 50.000 t/a und Chemnitz mit ca. 18.000 t/a, hinzu kommen weitere große Anlagen mit einer erheblichen Summe an Jahrestonnage. Die lang- und mittelfristige Entsorgungssicherheit ist für die Betreiber der Kläranlagen ein hohes Gut. In Abhängigkeit von den Qualitätseigenschaften der zu verwertenden Klärschlämme werden die hochwertigen Schlämme als Stickstoff-Phosphor-Dünger direkt in der Landwirtschaft sowie im Landschaftsbau in Form von Komposten eingesetzt. Minderwertige Schlämme werden der thermischen Verwertung in der Mitverbrennung in Kohlekraftwerken, Zementkraftwerken und Müllverbrennungsanlagen zugeführt. Weitere bedeutende organische Stoffströme, welche die LAV verwertet, sind beispielsweise Bioabfälle, holzige Abfälle sowie Grünschnitt.

Die Kompetenzfelder der LAV, die für die Entwicklung innovativer Verfahren, Produkte und Dienstleistungen auf dem Gebiet des Nährstoffrecyclings im Rahmen des Netzwerkprojektes eingebracht werden, stellen sich aktuell wie folgt dar:

  • Behandlung und Zwischenlagerung und Verwertung organischer Reststoffe (Klärschlämme, Gärreste, Wirtschaftsdünger u.a.)
  • Stoffstrommanagement
  • Agrardienstleistungen / Düngung
  • Optimierte Biomassenutzung / Optimierte Reststoffnutzung (stofflich und energetisch)
  • Identifizierung neuer Wertschöpfungsketten

Das Hauptanliegen der LAV ist es, mit hochproduktiven Verfahren und Technologien Nährstoffe wie Phosphor, Stickstoff und Kalium sowie Mikronährstoffe aus biogenen Reststoffen zu gewinnen, zu marktfähigen Produktionsalternativen für mineralische Düngemittel aufzubereiten, zu konditionieren und zu vermarkten.

Weiterführende Informationen: Link